Home

Willkommen, schauen Sie sich in Ruhe um - und wenn Sie Fragen haben: Scheuen Sie sich nicht, mich anzurufen. Ich freue mich auf den Kontakt mit Ihnen!

Mein Angebot wendet sich insbesondere an

  • Stressgeplagte und Krisengeschüttelte
  • Führungskräfte
  • Rechtsanwälte
  • jur. Examenskandidaten zur Prüfungsvorbereitung
  • Schulabgänger zur Berufswahl

Natürlich kann ich die von mir verwendeten Coachingtechniken darüber hinaus auf die unterschiedlichsten Problemlagen und Branchen anwenden. Das ist beim Coaching so, weil wir Coaches auf einer menschlichen Ebene arbeiten und nicht auf einer branchenspezifisch-sachlichen. Daher gilt grundsätzlich:  Entweder Sie haben einen guten Coach vor sich, der wird themenunabhängig gut sein, oder Sie haben einen Coach vor sich, der schlecht ausgebildet wurde und dem hilft auch jede Spezialisierung nichts. Trotzdem gibt es bei jedem Coach Themen, in denen er besonders versiert ist. Die ihm aufgrund seiner eigenen Ausbildung und Lebensgeschichte einfach naheliegen.

Woran erkennen Sie nun, ob der Coach, den Sie vor sich haben, auch der Coach ist, den Sie ganz persönlich brauchen? Ich habe Ihnen im Folgenden eine kleine Checkliste zusammengestellt, die Ihre eigenen Vorstellungen ergänzen soll:

  • Sympathie (Sie sollten mit dem Coach auf einer Wellenlänge sein. Jeder Coach mit einer professionellen Haltung wird es nicht persönlich nehmen, wenn Sie ihm absagen, weil "die Chemie nicht stimmt".)
  • Kosten (Ein guter Coach verkauft sich nicht unter Wert. Ein professioneller Coach kostet mindestens zwischen 100,00 EUR und 150,00 pro Zeitstunde zuzüglich Umsatzsteuer. Bei günstigeren Angeboten würde ich mich als Klient fragen, wieviel Geld hier wohl in die Ausbildung investiert wurde. Eine Ausnahme bilden Sozialtarife für wirtschaftlich schwächer gestellte Mitglieder der Gesellschaft.)
  • Ausbildung (Die gute Coachingausbildung umfasst mehrere Jahre und wird von namhaften Instituten oder Universitäten angeboten. Es reicht nicht aus, das ein oder andere Seminar besucht zu haben. Dafür ist die Arbeit des Coaches zu komplex.)
  • Arbeitsweise (Schauen Sie sich die Internetseite genau an. Finden Sie sich dort wieder? Weiss der Coach wovon er spricht? Zeigt er auf, wie er vorgeht? Oder bleibt er unkonkret und es "klingt" nur gut was er sagt?)
  • Inhaltliche Zurückhaltung (Eine der wichtigsten Grundhaltungen im Coaching ist: "Ich weiss nicht, was das beste für den Klienten ist! Das weiss nur der Klient selbst!" Sie erkennen also einen schlecht ausgebildeten Coach spätestens dann, wenn er sie berät: wenn er Ihnen sagt, wie es besser geht; wenn er Ihnen sagt, was Sie am besten tun sollten. Es geht beim Coaching immer darum, eine für Sie individuell angepasste Lösung zu finden. Ob sie passend ist, können nur Sie entscheiden. Denn wenn es für eine Änderung ausreichen würde, nur einen guten Rat zu bekommen, würden wir es bei Gesprächen mit unseren Kollegen und/oder Freunden belassen, nicht wahr?)
  • Authentizität (Lebt der Coach das, was er coacht? Wenn der Coach ein Coaching gegen zu viel Stress im Leben anbietet, wäre es hilfreich, wenn er selbst wenig gestresst wirkt, oder?)
  • Selbst-Erfahrung (Den guten Coach zeichnet es aus, jede Hilfestellung, die er seinen Klienten anbietet, auch selbst einmal erlebt zu haben. Er sollte die von ihm angewandten Techniken nicht nur theoretisch erlernt haben.)

 

Telefon: 0171 / 2 111 666
kontakt@meinding-rostock.de